Was hab ich gestern eigentlich so gemacht?

Für alle, die mich gerne stalken oder kontrollieren wollen (Liebe Schulleitung, an dieser Stelle sollten sie sich angesprochen fühlen – hab ich auch schön ordentlich meine Hausaufgaben gemacht?) hab ich jetzt zum zweiten Mal an der Tagebuchbloggen -blogparade von Frau Brüllen teilgenommen. Ihr könnt hier jetzt chronologisch korrekt nachlesen, was ich gestern so den ganzen Tag getrieben (uuh, getrieben!) habe.

Ich bin gestern morgens um halb sieben aufgestanden, habe geduscht, mich angezogen: grauer Bürorock und Feinstrumpfhose, ein giftgrünes Top damits nicht ganz so steif kommt und einen schwarzen Bolero für den Schatten, da ist es nicht ganz so warm wie in der Sonne. Dann habe ich Tee gemacht, Tee getrunken und mich absolut overdressed auf den Weg zur  Schule gemacht.
Einen Zwischenhalt beim Herzensmensch gemacht und bei ihm unerlaubt gefrühstückt, wir hatten erst um 9 Uhr Schulbeginn. Weil ja Abiturprüfungen sind.

Um 9 standen wir auch pflichtbewusst vor der Sporthalle, um die lohnende halbe Stunde noch Sport zu machen, es wurde ne Spielestunde draus (ich persönlich habe mich an Badminton probiert), ausnahmsweise mal mit den Jungs. Ihr Lehrer war nämlich nicht da.
Und jaa, in Bayern ist der Sportunterricht getrennt. Absolut hirnlos und beknackt, das war in Thüringen eindeutig besser.Ich werd mich auch nochmal drüber beschweren. Ein anderes Mal.

Nach der halben Stunde Sport ging der Schultag ganz normal weiter bis zur sechsten Stunde, dann bin ich heimgefahren.
Um halb vier habe ich mich dann auf den Weg zum hiesigen Reitstall begeben, weil es meinem Herzen eine Freude macht, wenn ich die Koppel abmisten darf. Ehem. Das ich den Herzensmenschen dabei sehe, ist natürlich nur ein netter kleiner Nebeneffekt, keineswegs der Hauptgrund für mein Erscheinen. Räusper.

Dann bin ich wieder heim gelaufen, dort habe ich noch eine Marinade für Hähnchenschenkel gemixt und die Schenkel damit eingerieben.

Den Abend habe ich mit Schreiben zugebracht – Briefe und Facebook. Jaa, ich bin böse, ich schreibe Facebook. Verdammter Facebookjunkie, ich. Sagt Papa immer.
Dann ab ins Bettchen. Gute Nacht.

Advertisements

4 Gedanken zu “Was hab ich gestern eigentlich so gemacht?

  1. Papa Hubele schreibt:

    Ja aber Hallo,
    Apropos stalken: Als papa frage ich mich doch, ob Du gar keine Hausaufgaben gemacht hast. Die kommen irgendwie nicht vor, obwohl Du sie pflichtbewusst unbedingt den Nachmittag lang httest machen müssen. Ich muss wohl doch mal forschen, ob Du nicht etwa zu sozial (Ehem, räusper) bist.
    Außerdem sage ich doch nie verdammter Facebook Junkie, nur immer liebevoll ohne verdammt (oder etwa doch?)
    Ansonsten gefllt’s mir, was ich nicht ohne Anmeldung so einfach klicken kann.

    Gefällt mir

    • miriamlaura99 schreibt:

      Ja Hallo,
      ich bin immer sehr pflichtbewusst. Und auch sozial. Aber das ist doch beides gut, oder??
      Ich kann ja auch pflichtbewusst und asozial werden…so eine Art weiblicher und junger Dagobert. Wär das nicht was? Aber den Reichtum kann ich erst anhäufen wenn ich 18 bin..;)
      Außerdem sagst du nur liebevoll Facebook Junkie, und nie nit verdammt. Das war bei mir aber auch nicht richtig ernst gemeint.
      Und mich freut’s dass es dir gefällt. Kann ich auch nicht klicken, leider..

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s